Der 4G-Arbeitsplatz

Zum ersten Mal in der Geschichte gibt es vier verschiedene Generationen in der arbeitenden Bevölkerung: Babyboomer, Generation X, Millennials und die junge Generation Z. Das bedeutet, dass sich Unternehmen einer einzigartigen Mischung aus Generationen stellen müssen, die unterschiedliche Arbeitsweisen erwarten, verstehen und anwenden.

Die Studie "4G Workplace", die von Coleman Parkes Research durchgeführt und von Ricoh Europe gesponsert wurde, zeigt die Schwierigkeiten von Unternehmen bei der Erfüllung der Anforderungen dieser vier Generationen. Mehr als die Hälfte der Befragten (52 Prozent) geben an, dass ihre Unternehmen die Anforderungen einer Mehr-Generationen-Belegschaft nicht erfüllen können.

Die Umfrage wurde im Juli 2015 unter 3.352 Teilnehmern aus acht Branchen, einschließlich Bildungswesen, Rechtswesen, Versorgungsunternehmen, Gesundheitswesen, öffentlicher Sektor, Einzelhandel, Produktion und Finanzdienstleistungen durchgeführt. Die Befragten stammen aus Großbritannien, Irland, Frankreich, Deutschland, Spanien, Italien, den Niederlanden, Belgien, Polen, Schweden, Finnland, Norwegen, Dänemark, Russland, der Schweiz, dem Nahen Osten, der Türkei und Südafrika.

Weitere Informationen

Neue Arbeitsplatzanforderungen für neues Zeitalter

Die Mitglieder der Generation Z haben höhere Erwartungen an den Arbeitsplatz als ältere Gruppen und sind schneller frustriert. Abgesehen vom Gehalt sind die Hauptanziehungspunkte für Generation Z ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Berufs- und Privatleben (48 Prozent), die Zusammenarbeit mit großartigen Mitarbeitern (47 Prozent) sowie flexible Arbeitszeiten, gute Sozialleistungen und Jobsicherheit (jeweils 42 Prozent). Ältere Generationen verlangen nicht nur weniger von Arbeitgebern, sondern haben auch andere Prioritäten. Die Jobsicherheit ist für Babyboomer am wichtigsten, während ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Berufs- und Privatleben für Generation X und Millennials die höchste Priorität hat.

Warum Unterschiede am modernen Arbeitsplatz positiv zu bewerten sind

Obwohl Unternehmen die Anforderungen verschiedener Generationen nicht optimal erfüllen, begrüßen Arbeitnehmer aller Altersgruppen die Altersdiversität am Arbeitsplatz. Beinahe 9 von 10 (88 Prozent) der Befragten sind davon überzeugt, dass eine Belegschaft, die aus Mitarbeitern verschiedener Altersgruppen besteht, vorteilhaft für ein Unternehmen ist.

X

Geben Sie Ihre Daten an um das Whitepaper herunterzuladen