Deutsche Unternehmen könnten bis zu 20 Prozent des Jahresumsatzes einsparen, indem sie sich großer Datenmengen annehmen

Als wichtige Konsequenz des technologiegeführten Wandels folgt daraus, dass wichtige Daten, die die Entscheidungsfindung in vielen Bereichen wie Finanzen, Marketing, Verkauf und Betrieb unterstützen, in Archiven versteckt sind. Durch die Digitalisierung dieser Dokumente erhalten die Führungskräfte den Zugriff auf noch wertvollere und noch umfangreichere Informationspools. Dies ist das Zeitalter von 'Big Data', den großen Datenmengen.

Daten, die sich auf Aktenschränke, Lager, Keller und Akten in den Händen von Mitarbeitern verteilen, sind mit einem hohem Kostenaufwand verbunden. Immer mehr Unternehmenschefs erkennen, dass sich in Beständen aus Informationen in Papierform ein großer Geschäftswert versteckt – 74 Prozent sagen, dass sie von der vorigen Wirtschaftsrezession lernen und die Auswirkungen der aktuellen Rezession hätten verringern können, wenn sie besseren Zugang zu historischen Daten gehabt hätten.

Weitere Informationen

 

X

Geben Sie Ihre Daten an um das Whitepaper herunterzuladen