Digitale Reife: Der nächste große Schritt

Für viele Unternehmen stellt der digitale Wandel ein wichtiges Ziel dar. Aber wie weit sind sie tatsächlich beim Erreichen der vollständigen digitalen Reife?

Laut einer von Coleman Parkes Research unter der Bezeichnung „Digitale Reife: Der nächste große Schritt“ (Originaltitel: Digital maturity: The next big step) durchgeführten und von Ricoh gesponserten Studie gehen 71 Prozent der Führungskräfte davon aus, dass ihre Unternehmen den Übergang vom Zustand der digitalen Transformation zur digitalen Reife in nur fünf Jahren vollziehen können. Die Studie zeigt außerdem, dass 77 Prozent der Führungskräfte die Erzielung der digitalen Reife vorrangig behandeln.

Die Online-Umfrage wurde im Juli 2014 unter 1.245 Entscheidungsträgern aus acht vertikalen Sektoren, einschließlich Bildungswesen, Rechtswesen, Versorgungsunternehmen, Gesundheitswesen, öffentlicher Sektor, Einzelhandel, Produktion und Finanzservices, durchgeführt. Die Befragten kamen aus Großbritannien, Irland, Frankreich, Deutschland, Spanien, Italien, Niederlande, Belgien, Schweden, Finnland, Norwegen, Dänemark, Russland, der Schweiz und dem Nahen Osten.

Weitere Informationen

Bildungswesen führend auf dem Weg zu digitaler Reife

Das Bildungswesen ist der fortschrittlichste Bereich beim Übergang vom digitalen Wandel zur digitalen Reife. Digitale Reife wird dabei als Zustand definiert, bei dem ein Unternehmen fortschrittliche Tools einsetzt, um die Leistung zu steigern und ein fortwährendes Engagement für Technologie, technologiebasierte Initiativen und digital verwaltete Prozesse zu zeigen. Darüber hinaus stufen führende Anbieter des Bildungswesens digitale Reife häufiger als Schlüsselfaktor ein als Repräsentanten der Finanzbranche, des Gesundheitswesens und des öffentlichen Bereichs.

Digitale Reife als Einnahmequelle

Obwohl 68 Prozent der Führungskräfte Kosten als Hindernis für das Erreichen der digitalen Reife nennen, erkennen sie deutlich ihre finanziellen Vorteile an. Fast drei Viertel (73 Prozent) glauben, dass das Erreichen der digitalen Reife unmittelbar zu einer Gewinnsteigerung führen wird und 62 Prozent sagen, dass dies zur Attraktivität ihres Unternehmens im Hinblick auf potenzielle Investoren und neue Eigentümer beitragen würde.