Riskantes Geschäft: Zählen Sie zu den 75%?

Wenn Ihr Geschäft in den letzten fünf Jahren durch einen Zwischenfall ernsthaft gefährdet war, haben Sie etwas mit 75% der Unternehmen gemeinsam, die an der 2012 von IDC im Auftrag von Ricoh durchgeführten Studie teilgenommen haben. Führungskräfte, Verantwortliche für Geschäftsprozesse und „Information Worker“ weltweit erklärten, dass ihr Unternehmen infolge dieser Gefährdungen ernsthafte Konsequenzen erlitten hat wie

  • Nichtbeachtung von gesetzlichen Anforderungen
  • schwerwiegender Sicherheitsverstoß
  • umfassende Buchprüfung
  • kostspielige PR-Krise
  • Verlust von wichtigen Kunden und Mitarbeitern.

Die Ursache: Störung dokumentengesteuerter Geschäftsprozesse. Führungskräfte halten Ausfälle dieser Prozesse zwar für unwahrscheinlich bzw. glauben, dass ein Ausfall nur ein begrenztes Geschäftsrisiko bergen würde, die Studie ergab jedoch genau gegenteilige Ergebnisse. Dokumentenprozesse können durchaus ausfallen, Ihrem Unternehmen potenziell hohe Kosten verursachen und Ihr Wachstum gefährden.

Laden Sie diese Studie herunter und erfahren Sie, welche dokumentengesteuerten Prozesse nicht wirksam zu sein scheinen. Überzeugen Sie sich selbst, ob Ihr Unternehmen bereits die drei Schritte unternimmt, die am besten dazu beitragen, die Gefahren für Ihre Einnahmequellen, Kundenbeziehungen und Ihr geschäftliches Wachstum zu minimieren.

Mit „dokumentengesteuerten Geschäftsprozessen“ sind in dieser Studie Prozesse gemeint, die durch in Dokumenten festgehaltene Informationen gesteuert oder bestimmt sind. Es kann sich dabei um Hartkopien (ausgedruckt, eingescannt oder schriftlich verfasst), elektronische Dokumente oder eine Verknüpfung dieser beiden Dokumententypen handeln.

Die Executive Summary herunterladen

White Paper herunterladen