719

 

Technologische Entwicklungen verändern die Geschäftswelt

Einer von der Economist Intelligence Unit durchgeführten und von Ricoh gesponserten Studie zufolge werden technologische Entwicklungen die Geschäftswelt bis 2020 verändern. Eine wichtige Rolle spielt dabei die zunehmende Verfügbarkeit von preiswerter Rechnerleistung und Speicherkapazitäten über die „Cloud“. In der Studie wird auch betont, dass Unternehmen in Zukunft mit immer größerer Geschwindigkeit immer mehr Daten aus immer mehr Quellen verarbeiten werden. Dieses Phänomen wird als „Big Data“ bezeichnet. Aber auch video-basierte Kommunikation, Social Media und andere Tools werden für Unternehmen immer wichtiger. Auch wenn davon ausgegangen werden kann, dass bis 2020 neue Technologien entwickelt werden, ist es wahrscheinlicher, dass die Auswirkungen von bereits heute bestehenden Technologien auf Unternehmen größer sein werden, als die Auswirkungen von neuen Technologien, die noch entwickelt werden müssen.

„Neue Technologien allein helfen Unternehmen nicht automatisch, die erforderlichen Veränderungen vorzunehmen, die nötig sind den Fortbestand und das Wachstum eines Unternehmens langfristig zu sichern. Wenn es darum geht echte Wertschöpfung zu erzielen, müssen vor allem die Prozesse hinter der reinen Technologie überprüft und optimiert werden. Zentral ist dabei, dass Unternehmen dafür sorgen müssen, dass ihre Prozesse einen reibungslosen Informationsfluss, eine optimale Kooperation und umfassenden Wissensaustausch ermöglichen. Unternehmen sollten sich daher Partner suchen, die sie unterstützen können. Dabei geht es darum langfristig und nachhaltig von Veränderungen zu profitieren", erklärt Carsten Bruhn, Executive Vice President bei Ricoh Europe PLC.

Weitere Ergebnisse der Studie:

  • Nur wenige Branchen werden von umfassenden technologischen Entwicklungen unberührt bleiben
  • Das Phänomen "Big Data" wird für Unternehmen immer wichtiger 
  • Transaktionen werden zunehmend automatisch ablaufen und die Zusammenarbeit wird zunehmend "virtuell". Dadurch verändert sich auch der Umgang mit "physischen Speichermöglichkeiten" und die Bedeutung von festen Arbeitsplätzen
  • Bis 2020 werden die meisten Ideen für neue Produkte und Dienstleistungen von Kunden stammen. Klassische Forschungs- und Entwicklungsabteilungen verlieren ihre führende Rolle
  • Die Bedeutung von dezentralen Entscheidungen und wird wichtiger
  • Unternehmen werden immer transparenter werden

Whitepaper herunterladen

Executive Summary herunterladen

  • Umfrage

    • Mit Blick auf unternehmenskritischen Prozesse: Was wird die größten Veränderungen verursachen: 

  • Das Phänomen Big Data
  • Soziale Medien im Geschäftsleben
  • Das papierloses Büro
  • Preiswerte Rechnerleistung und Speicherkapazitäten über die „Cloud“
  • Dezentrale Entscheidungen durch einzelne Mitarbeiter
  • Von Kunden initiierte Innovationen